Die Fachoberschule für Sozialwesen der Semper-Schulen in Dresden

Haben Sie Interesse an der Arbeit mit Menschen und möchten Sie später an einer Fachhochschule studieren? Dann treffen Sie mit der Fachoberschule für Sozialwesen die richtige Wahl.

Im Fach Pädagogik und Psychologie erwerben Sie Kenntnisse und Fertigkeiten, die Ihnen den Einstieg in ein Studium im sozialen Bereich erleichtern. Dabei gibt es unterschiedliche Schwerpunkte, zwischen denen Sie wählen können:

  • Soziale Arbeit
  • Bildung und Erziehung in der Kindheit
  • Pflege und Gesundheitsmanagement
  • Elementar- und Hortpädagogik

Weitere Bespiele für Studienrichtungen finden Sie hier.

Für offene und sozial-engagierte Personen, die Freude daran haben, Menschen auf einem Stück ihres Lebensweges zu begleiten, ist die Fachoberschule für Sozialwesen der beste Einstieg in die berufliche Laufbahn.

Schwerpunkte in der Fachoberschule
für Sozialwesen

In der Fachoberschule für Sozialwesen liegen die Schwerpunkte in den Bereichen Pädagogik/Psychologie, Biologie und Chemie.

Pädagogik und Psychologie

In der Fachoberschule für Sozialwesen ist "Pädagogik & Psychologie" das Kernfach des fachtheoretischen Bereichs. Mit vier Stunden pro Woche besitzt es den größten Anteil im Vergleich zu den anderen Fächern.

Das Kernfach besteht aus sieben Lernbereichen:

  • Der Mensch als Gegenstand von Pädagogik und Psychologie
  • Menschen lernen
  • Menschen nehmen wahr und haben Gefühle
  • Menschen handeln
  • Menschen entwickeln sich und werden erzogen
  • Menschen werden unterstützt
  • Menschen haben und bewältigen Konflikte

Hinzu kommt bei uns noch der Wahlpflichtbereich "Stress-was-nun?"

„Die Schüler erwerben Wissen über das Erleben und Verhalten der Persönlichkeit sowie über ihre Entwicklung in Beziehung zur natürlichen und gesellschaftlichen Umwelt. Sie setzen sich mit ausgewählten Persönlichkeits- und Lerntheorien auseinander. Sie diskutieren aktuelle Wertvorstellungen der pluralistischen Gesellschaft, analysieren gesellschaftliche Verhaltenserwartungen und bewerten deren Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung. Die Schüler reflektieren dabei die Bedeutung der Erziehung und bewerten unterschiedliche pädagogische Auffassungen.
Auf der Grundlage ihres Einblicks in berufliche Handlungsfelder diskutieren sie Möglichkeiten der Unterstützung von Menschen durch die Gesellschaft. Dabei nutzen sie insbesondere die Arbeit an Fallstudien sowie Plan- und Rollenspiele.“
Quelle: Lehrplan der Fachoberschule in Sachsen

Chemie

Chemie besteht aus vier Lernbereichen:

  • Stoffe – ihre Struktur und Eigenschaften
  • Verlauf chemischer Reaktionen
  • Elektronen- und Protonenübergänge als Donator-Akzeptor-Konzept
  • Ausgewählte organische Stoffe

In der Fachoberschule für Sozialwesen gehört das Fach Chemie zum
fachtheoretischen Bereich.

Hinzu kommen Lernbereiche mit Wahlpflichtcharakter (4 Unterrichtsstunden):

  • Wahlpflicht 1: Alternative Energiegewinnung
  • Wahlpflicht 2: Kohlenstoffverbindungen in Nahrungsmitteln
  • Wahlpflicht 3: Legierungen
  • Wahlpflicht 4: Mineralien

„Die Schüler erweitern und festigen ihr Wissen über Stoffe und chemische Reaktionen. Mit Hilfe des Stoff-Teilchen- und Struktur-Eigenschafts-Konzeptes können sie chemische Bindungen erklären. Sie erkennen zunehmend den Einfluss dieser Zusammenhänge auf die Eigenschaften, die Verwendung und das Reaktionsverhalten der Stoffe. Die Schüler nutzen ihr Wissen über das Wesen chemischer Reaktionen und erschließen sich unter Einbeziehung des Donator-Akzeptor-Konzeptes stoffumwandelnde Prozesse. Sie vertiefen ihr Wissen über den Stoff- und Energieumsatz, sowie die Beeinflussung des Reaktionsverlaufes. Dabei nutzen sie das Gleichgewichts- bzw. Energie-Konzept.“
Quelle: Lehrplan der Fachoberschule in Sachsen

Biologie

Biologie besteht aus fünf Lernbereichen:

  • Zellbiologie
  • Stoffwechselphysiologie
  • Nerven- und Hormonsystem des Menschen
  • Biologie des Verhaltens
  • Genetik

Hinzu kommt bei uns noch der Wahlpflichtbereich "Gesunde Ernährung".

Das Fach Biologie ist ein Teil des fachtheoretischen Bereichs in der Fachoberschule für Sozialwesen.

„Die Schüler erweitern ihre biologischen Kenntnisse unter weitgehend selbstständiger Anwendung bereits eingeführter Erschließungsfelder und lernen weitere kennen. Sie vertiefen ihre Fertigkeiten beim Einsatz biologischer Arbeitstechniken wie z. B. Beobachten und Mikroskopieren. Beim Experimentieren und Entwickeln von Modellvorstellungen diskutieren sie die Relevanz dieser Erkenntnismethoden an fachrichtungsbezogenen Beispielen.“
Quelle: Lehrplan Fachoberschule, Biologie: www.bildung.sachsen.de

 

Sie interessieren sich für den Bereich Sozialwesen unserer Fachoberschule in Dresden? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Online bewerben

Aktuelles an der Fachoberschule in Dresden

Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Flossenbürg – 16.03.2016 bis 18.03.2016

Acht Schüler der Klassenstufe 12 hatten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, an dem deutsch-tschechischen Jugendaustauch teilzunehmen. Der von...

weiterlesen

Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Andreas Lämmel

Anlässlich des Europatages 2015 war der Bundestagsabgeordnete Herr Andreas Lämmel in unserer Fachoberschule zu einer Gesprächsrunde mit Schülerinnen...

weiterlesen

Semper-Gruppe - Wir begleiten Sie ein Leben lang

"Zum Lernen ist niemand zu alt." Die Semper-Schulen begleiten Sie deshalb auf Ihrem Bildungsweg lebenslang - von klein auf bis ins hohe Alter.

Von der Schulbildung über die Berufsausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung bieten unsere deutschlandweiten Bildungseinrichtungen Ihnen Wissen auf höchstem Niveau.

Die Semper-Gruppe

Grafik der Semper-Gruppe mit mehreren Menschen in Orange