Fachoberschule für Gestaltung der Semper Schulen in Dresden

Wenn Sie sich für eine Ausbildung an der Fachoberschule für Gestaltung entscheiden, sollten Sie Begabung und Interesse am künstlerischen Schaffen haben.

In den Fächern Kunst- und KulturgeschichteKünstlerisch-ästhetische Praxis und Technisches Zeichnen erwerben Sie notwendige Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie für die Aufnahme und das spätere Studium mit künstlerischem Schwerpunkt benötigen. Dazu gehören unter anderem:

  • Malerei & Grafik
  • Design
  • Architektur
  • Mode

Weitere Beispiele hier.

Schwerpunkte in der Fachoberschule für Gestaltung

In der Fachoberschule für Gestaltung liegen die Schwerpunkte im Zeichnen, Malen und Gestalten (Künstlerisch-ästhetische Praxis) sowie in der Kunst- und Kulturgeschichte.

Kunst- und Kulturgeschichte

In der lebendigen Auseinandersetzung mit ausgewählten Beispielen der Kunst- und Kulturgeschichte gewinnen Sie Einblick in die Entstehungsbedingungen und die Rezeption von Werken unterschiedlichster künstlerischer Bereiche.

Lebendige Kunst- und Kulturgeschichte
Sie untersuchen nicht nur traditionelle, flächige oder räumliche Werke, sondern auch Foto/Video/Film und prozesshafte bzw. spartenübergreifende Kunst. In diesem Zusammenhang positionieren Sie sich zu unterschiedlichen Kunstauffassungen, geben bildpraktische Antworten auf das Gesehene bzw. Erlebte. Allein oder in der Gruppe finden Sie dafür originelle Lösungen, welche Sie präsentieren und reflektieren.

Museen der Welt
Unsere Lage im Herzen Dresdens bietet Ihnen mit weltbekannten Bauwerken und Kunstschätzen beste Voraussetzungen für den Unterricht, so auch im Wahlpflichtbereich "Museen der Welt". Hier ist der Sammlungsbestand der "Alten Meister" ein Schwerpunkt. Aber auch das "Albertinum" sowie die Sonder- und Dauerausstellungen der Städtischen Galerien sind regelmäßig Anlaufpunkt im Kunstgeschichte-Unterricht. Neben dem Genuss beim Betrachten historischer Werke steht immer auch der gemeinsame Besuch der "OSTRALE" auf dem Programm: Hier entdecken Sie zeitgenössische Werke, nehmen Stellung zum aktuellen Kulturgeschehen und üben Ihre Kritikfähigkeit.

Gestaltungstheorie und interdisziplinäres Arbeiten
In der Auseinandersetzung mit kulturellen Prozessen und Werken erweitern Sie zugleich Ihr gestalterisches Können. Sie prüfen eigene wie fremde künstlerische Entscheidungen nach gestaltungstheoretischen Aspekten. Zugleich setzen Sie die im Bereich "Künstlerisch-ästhetische Praxis" erworbenen handwerklichen Fertigkeiten im Umgang mit ausgewählten Materialien ein. Im Studiensaal des Kupferstichkabinetts arbeiten Sie vor Originalen und setzen sich mit Drucktechniken auseinander. Unter anderem sind Performance, Objektkunst und Street Art wichtige Themen von Gruppenarbeiten der Abschlussklassen. Fächerübergreifend erforschen Sie dabei auch Denkmale in Dresden.

Jahresthema "Selbst"
Neben Schülervorträgen, Gruppen- und Partnerarbeit fertigen Sie ein eigenes Kunsttagebuch an, welches die bearbeiteten Themen widerspiegelt und zugleich sehr individueller Gestaltung unterliegt. Außerdem beschäftigen Sie sich mit dem Schwerpunkt "Geschichte des Selbstporträts", planen ein Selbstporträt und reflektieren Ihren Schaffensprozess sowie das Ergebnis.

Künstlerisch-ästhetische Praxis

In der Fachoberschule für Gestaltung ist Künstlerisch-ästhetische Praxis das Kernfach des fachtheoretischen Bereichs. Mit acht Stunden pro Woche besitzt es auch den größten Anteil im Vergleich zu den anderen Fächern.

Was beinhaltet Künstlerisch-ästhetische Praxis?
Ähnlich wie beim Leistungskurs Kunst am Gymnasium geht es hier um die Bereiche „Gestalten auf der Fläche“ (Zeichnen, Druckgrafik, Malerei, Collage, Digitale Bildbearbeitung usw.), „Gestalten von Körper und Raum“ und „Gestalten des Prozesses“. Hinzu kommen bei uns die Wahlpflichtbereiche „Produktdesign“ und „Ausstellungskonzepte“. Produktdesign ist eine der naheliegendsten Studienrichtungen nach der Fachoberschule für Gestaltung. Die Beschäftigung mit Ausstellungskonzepten binden wir ohnehin in unsere zahlreichen Exkursionen ein. Somit entsteht ein enger Bezug zur Praxis.

Wie gestalten wir Künstlerisch-ästhetische Praxis?
Da wir uns in der sächsischen Landeshauptstadt befinden, nutzen wir natürlich das umfangreiche Angebot an Begegnungen mit Originalkunstwerken der Gegenwart und der Kunstgeschichte. Wir kooperieren mit Institutionen wie den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der Hochschule für Bildende Künste, dem Hygienemuseum oder auch der Staatsoperette Dresden. So kam es auch zu den Ausstellungen unserer Schüler im Residenzschloss und in der Staatsoperette.

Technisches Zeichnen

Im Fach Technisches Zeichnen lernen die Schüler die technischen Zeichnungen zu verstehen und sie in der Industrie zu verwenden.

Technisches Zeichnen besteht aus vier Lernbereichen:

  • Zeichentechnische Grundlagen
  • Räumliche Darstellung
  • Darstellung in Ansichten
  • Isometrisches Zeichnen mit CAD-Programmen

„Die Schüler lernen, die Bedeutung der Zeichnung als Verständigungsmittel für Gestaltungen in Industrie, Handwerk und Kunst sowie als eine wichtige planerische Grundlage zu erkennen. Sie erlernen selbstständige, kreative und gewissenhafte Arbeitsweisen zur Herstellung normgerechter technischer Darstellungen.

Sie lesen und verstehen Zeichnungen und lösen einfache Zeichnungsaufgaben. Sie nutzen computerbasierte Medien zur Informationsbeschaffung und Zeichnungserstellung.“
Quelle: Lehrplan der Fachoberschule in Sachsen

 

Sie sind kreativ und haben besonderes Interesse am Bereich Gestaltung unserer Fachoberschule in Dresden? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Online bewerben

Aktuelles an der Fachoberschule in Dresden

Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Flossenbürg – 16.03.2016 bis 18.03.2016

Acht Schüler der Klassenstufe 12 hatten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, an dem deutsch-tschechischen Jugendaustauch teilzunehmen. Der von...

weiterlesen

Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Andreas Lämmel

Anlässlich des Europatages 2015 war der Bundestagsabgeordnete Herr Andreas Lämmel in unserer Fachoberschule zu einer Gesprächsrunde mit Schülerinnen...

weiterlesen

Semper Gruppe - Wir begleiten Sie ein Leben lang

"Zum Lernen ist niemand zu alt." Die Semper Schulen begleiten Sie deshalb auf Ihrem Bildungsweg lebenslang - von klein auf bis ins hohe Alter.

Von der Schulbildung über die Berufsausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung bieten unsere deutschlandweiten Bildungseinrichtungen Ihnen Wissen auf höchstem Niveau.

Die Semper Gruppe

Grafik der Semper-Gruppe mit mehreren Menschen in Orange